Du betrachtest unser Forum derzeit als Gast und hast damit nur eingeschränkten Zugriff auf die Diskussionen und Funktionen. Wenn du Dich registrierst, kannst du die  vielen speziellen Funktionen nutzen, z.B.:

  • rund 11.000 Spiele
  • Web Radio zur Untermalung
  • Währungssystem mit Lotterie, Bank u.v.m.
  • Galerie mit Bilderwettbewerben
  • verschiedene Sprachpakete
  • 10 unterschiedliche Forenstyles
  • ... und einem freundschaftlichen Team ;-)

 

Die Registrierung ist unkompliziert, und nach einer Freischaltungs-Mail sofort wirksam - und vor allem kostenlos.


Uhr
Kalender
Vorigen Monat ansehenJuli - 2017Nächsten Monat ansehen
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      

Kalender

Galerie Bilder
Kategorien
Kategorie

Kategorie

Kategorie

Kategorie
Nachrichten und Wissensfragen

Kategorie

Kategorie
Unsere Diskussionsecke

Kategorie
Wer etwas zu verkaufen oder zu verschenken hat, kann es hier einstellen

Kategorie
Alles zu den verschiedenen Festtagen

Kategorie

Kategorie
Hier dürfen die Gäste "ran"
Umfragen

Welche 10 Spiele sollen im Oktober Turnier gespielt werden?

Bakery Connection
Cendrillon Connect
Connection
Connect Mania
Big Money
Bowling
Chicken Chuck
Fandango Mahjongg
WOW Connect
Animal Connect Ma..
Animal Connect 2
Connect 2
Banana Barrage
Moorhuhn Piraten ..
Galaxy Marbles
Turbocharged Peng..
A Daily Cup Of Tea
Worm Attack
WRAX
Garield Coop Catch
Yeti Seal Bounce
Youdasperm

Abstimmungen insgesamt : 53
Thema anzeigen


Styles

Styles insgesamt: 11

Homepage

Lale Andersen und Lili Marleen

Geschichte die man vielleicht so nicht kennt ......

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 314

Lale Andersen und Lili Marleen

Beitragvon Globale Moderatoren Feli » 3. Sep 2011, 14:12

Lili Marleen,
mehr als ein deutsches Soldatenlied über Abschied, Trennung und ungewisse Heimkehr. Auf beiden Seiten der Front wurde Lili Marleen zum populärsten Lied des Zweiten Weltkrieges. Englische, amerikanische, französische und australische Soldaten summten das Lied. Ein kanadisches Regiment wählt Lili Marleen als offiziellen Parademarsch. Auch russische Soldaten lauschten an der Ostfront dem Soldatensender Belgrad.

Eine Erfolgsmärchen mitten im Krieg

In den 1930-er Jahren entstand ein Lied, das zunächst keiner hören wollte. Es hieß - Lili Marleen -. Sein Text stammte von einem Gedicht, das keiner kannte und von einem Verfasser, Hans Leip, den auch keiner kannte. Den Text vertonte ein junger wie auch erfolgloser Komponist, Norbert Schulze, den wiederum keiner kannte. Gesungen wurde das Ganze von Lieselotte Bunnenberg. Ihr Künstlername war Lale Andersen. Ihre weibliche Stimme war nicht gerade passend für einen Liedtext, dessen Worte von einem Soldaten stammen sollten, der sich an den Abschied von seiner Lili vor dem Kasernentor erinnert. Die Platte lag nach ihrem Erscheinen wie Blei in den Verkaufsregalen. Keiner wollte sie haben. Es wurden bis März 1941 lediglich 700 Exemplare verkauft.

Am 06. April 1941 begann der Krieg gegen Jugoslawien und Griechenland. Kurz nach Kriegsbeginn am 12. April 1941 wurde Belgrad von der 12. Armee unter Generalfeldmarschall Wilhelm List eingenommen. Am 17. April 1941 kapitulierte Jugoslawien.

Bereits vor der Kapitulation übernehmen deutsche Soldaten den Belgrader Rundfunksender für die Truppenbetreuung. Der Soldatensender Belgrad entstand und sendete auf Welle 437,3, also 686 kHz. Der Sender war so stark, dass er alle Frontabschnitte in Europa und Nordafrika erreichte. Von Spitzbergen bis El Alamein, vom Atlantik bis vor die Tore Moskaus konnte man Radio Belgrad hören.

Die ersten Tage bestreiten die Männer beim Belgrader Soldatensender mit ausrangierten Platten des Wiener Reichssenders, darunter auch eine Schallplatte mit dem unbekannte Lied -Lili Marleen-. Der Soldatensender Belgrad brauchte eine Erkennungsmelodie. Man nahm dazu das einzige Soldatenlied, das sich in den Plattenkisten aus Wien befand, -Lili Marleen-.

Am 18. April 1941 (Anmerkung: Andere Quellen nennen den 21.04.1941) wurde das Lied zum ersten mal gesendet. Von nun an konnte man das -Lied eines jungen Wachtpostens- mit dem Zapfenstreichsignal mehrmals am Tag hören.

Als der Sendeleiter vom Soldatensender Belgrad das Lied kurzzeitig absetzte, hagelt es von allen Seiten heftige Proteste. Jeden Tag kam mehr Post nach Belgrad, die erkennen ließ, dass die Sendung in vielen Ländern, sogar bei Rommels Truppen in Afrika, gehört wurde. Lili Marleen ist für Soldaten und Angehörige zur Brücke zwischen Front und Heimat geworden. Über Heimweh, Einsamkeit und Todesangst tröstet das Lied verklärend hinweg.

Aufgrund des großen Echos wurde beim Soldatensender Belgrad eine allabendliche Sendung mit dem Titel -Der junge Belgrader Wachtposten- eingerichtet. Darin wurden Briefe von zuhause an die Front und von der Front in die Heimat verlesen. Die Sendung endete um 22 Uhr. Um 21:57 Uhr erklang an allen Fronten Lale Andersens mit -Lili Marleen-. Tatsächlich schwiegen während dieser Zeit der Ausstrahlung von Lili Marleen an einigen Frontabschnitten die Waffen, und der Feind, erstmals in einem Kriege, hörte mit. Überall in der Wüste, notierte ein britischer Kriegsberichterstatter, pfiffen alliierte Soldaten das Lied.

Das langsame, gefühlvolle Lied wurde zur Droge für Soldaten an allen Fronten. Menschen in aller Welt summten die Melodie leise vor sich hin oder sangen lauthals -Unter der Laterne, vor dem großen Tor-. Es gab Leute, die -Lili Marleen- für die deutsche Nationalhymne hielten. Die Alliierten, ließen das Abspielen des beliebten Liedes bei ihren Sendern einschränken, weil es ihrer Ansicht nach überhand nahm.

-Lili Marleen- avancierte innerhalb kürzester Zeit zum populärsten Schlager des Zweiten Weltkriegs. Das Lied übersprang politische Grenzen und feindliche Fronten, es wurde in viele Sprachen übersetzt. Auch eine russische Version ist darunter.


Es war an der Tobrukfront in Nordafrika, im Mai 1941.

Die Fronten lagen sich sehr dicht gegenüber. Abends konnte man dann aus der Stellung mal langsam raus, um sich zu strecken. Und dann trat unser Wehrmachtsempfänger, das Verbindungsstück zur Heimat, in Aktion. Höhepunkt war abends um 22 Uhr die Sendung vom Soldatensender Belgrad. Lale Andersen begleitet von einem Orchester der Luftwaffe. -Vor der Kaserne, vor dem großen Tor...-. Und wenn wir dann abends in der Runde saßen, lautlos alle lauschend, dann ertönte plötzlich auf der anderen Seite, etwa 80 Meter entfernt, irgendwie ein Geräusch und eine Stimme war zu hören. -comrades, louder please!-. Es waren die Engländer und dieses Lied hatte sich längst auch bei ihnen durchgesetzt. Auf diese Weise hatten wir Abend für Abend eine echte Kampfpause, denn in dieser Zeit fiel kein Schuß und auch gleich danach blieb es noch ruhig.

Werner Hoffmeister, ehemals Deutsches Afrikakorps, 1981.


www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Liebe Grüße
-Feli-

"Beurteile einen Menschen lieber nach seinen Handlungen als nach seinen Worten; denn viele handeln schlecht und sprechen vortrefflich."
Matthias Claudius
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Globale Moderatoren Feli
Lästermaul Legende
Lästermaul Legende
 
Tochter
.Zwillinge
----------------------
Turnierplatzierungen
1. Plätze: 0
2. Plätze: 0
3. Plätze: 0
Beiträge: 767
Registriert: 08.2010
Barvermögen: 62.359,99 Läster-Mark
Bank: 4.570.259,38 Läster-Mark
Wohnort: Nürnberg
Danke gegeben: 19
Danke bekommen: 9x in 8 Posts
Highscores: 9
Geschlecht: weiblich

Re: Lale Andersen und Lili Marleen

Beitragvon Administratoren Zvezdica » 4. Sep 2011, 08:25

Geschichten soll man nicht vergessen.

Beim lesen bekomme ich Gänzehaut.

Das ist einmalige Geschichte mit dem Lied.


Blume5008
Liebe Grüße
-Zvezdica-

Bild
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Administratoren Zvezdica
Lebende Mäulchen Legende
Lebende Mäulchen Legende
 
Sternchen
.Jungfrau
----------------------
Turnierplatzierungen
1. Plätze: 0
2. Plätze: 1
3. Plätze: 1
Beiträge: 1525
Registriert: 08.2010
Barvermögen: 2.570.246,54 Läster-Mark
Bank: 6.234.610,17 Läster-Mark
Wohnort: Sindelfingen
Danke gegeben: 62
Danke bekommen: 24x in 23 Posts
Highscores: 30
Geschlecht: weiblich

Re: Lale Andersen und Lili Marleen

Beitragvon Gute Freunde Blümchen » 4. Sep 2011, 23:09

Die Idee um eine Geschichte hier zu Posten finde ich einfach toll.

Heute habe ich was neues gelernt!

Danke



Bild
Benutzeravatar
Gute Freunde Blümchen
Großes Lästermäulchen
Großes Lästermäulchen
 
Blümschen
----------------------
Turnierplatzierungen
1. Plätze: 0
2. Plätze: 0
3. Plätze: 0
Beiträge: 99
Registriert: 08.2010
Barvermögen: 5.754,60 Läster-Mark
Bank: 51.297,97 Läster-Mark
Wohnort: Sindelfingen
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Geschichtliches"

 

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

wann entstand das lied lili marleen
cron